Berufserfahrung

Grundbildung

Weiterbildung




SBB


1988 - 1991 Ausbildung zum Bahnbetriebsdisponent
1991 - 1994 Güterverwaltung SBB, Buchs SG, Abfertigung int. Schienentransporte
1995 - 2000 Detachierter Mitarbeiter bei CD Cargo Buchs (SG) AG (privatisierung Cargo Domizil)

Dienstzeugnis ansehen

Meine Ausbildung zum SBB Bahnbetriebsdisponent absolvierte ich während drei Jahren auf den Bahnhöfen Oberriet SG, Altstätten SG und Rorschach. Noch vor der Lehrabschlussprüfung wurde ich auf die Güterverwaltung in Buchs SG gewählt. Dort arbeitete ich während drei Jahren in verschiedenen Abteilungen. Ich erhielt als "Taxeur" Einblick in die internationale Tarifgestaltung für Schienentransporte der Bahnen und Spediteure. Zwischenzeitlich absolvierte ich auch Schalterdienst und hatte so Kontakt zu den Kunden und Partnern. Speziell zu erwähnen ist hierbei, dass es in Buchs SG zwei Bahnverwaltungen gibt (ÖBB und SBB). Für beide erledigte ich die administrativen, kommerziellen wie betrieblichen Aufgaben.

Rückblickend war die Zeit bei den SBB sehr lehrreich. Zum einen lernte ich, dass diese überregulierten Staatsbetriebe dem Untergang geweiht waren, zum anderen wurde mir klar, dass ich nach Aufgaben strebte, die mich fordern. Ich erinnere mich an ca. A2-Format grosse Formulare, die 3-fach, mit Kohlepapier dazwischen, ausgefüllt werden mussten. Die wurden dann in alle Himmelsrichtungen verschickt. Der Empfänger bestätigt dann den Erhalt und ich bestätige wiederum, den Erhalt dieser Meldung, Bürokratie in Reinkultur! Mein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern war "gut", gem. Dienstzeugnis. Immer wieder eckte ich an. ZB. war es für mich kaum auszuhalten, trotz erledigter Arbeit, nachts oder sonntags, einfach die Zeit abzusitzen. Ich war damals schon schnell und effizient, schneller als die meisten meiner Kollegen. Nach getaner Arbeit ging ich zu meiner jungen Familie. Dies führte zu diversen Gesprächen und Verweise.